Das Gebiet im Vilstal ist geprägt von landwirtschaftlicher Nutzung und macht es den einst häufigen Bewohnern wie Kiebitz, Brachvogel und Bekassine schwer sich dort niederzulassen. Ziel des 5-jährigen Projektes ist es die Landschaft für Wiesenbrüter und Co dort wieder attraktiver zu gestalten.

 

Konkret bedeutet das die Wiederherstellung von artenreichen extensiven Auenwiesen, die durch Wegrand- bzw. Uferstreifen miteinander vernetzt werden. 
Das Vilstal soll erblühen und die zerschnitte Landschaft wieder miteinander verbunden werden, um so Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Wiesenbrüter zu schaffen.

 

 

In enger Zusammenarbeit mit den Kommunen stehen hinter dem Projekt steht die Trägergemeinschaft mit:

 

Gemeinde Aldersbach
Stadt Osterhofen
Stadt Vilshofen

 

 


Der LPV-Flyer